Nachhilfe Berlin:
Einzelnachhilfe zu Hause in Berlin

Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten

Nachhilfe Berlin Mathe,

Gemeinschaftsschulen

(Quelle: Broschüre „Bildung für Berlin“ Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung 2009)

Zentrales Anliegen der Berliner Schulentwicklung ist es, Ansätze zu fördern, die der besseren individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler und der Verbesserung der Chancengleichheit dienen.

11 Schulen und Schulverbünde nehmen seit dem Schuljahr 2009 an der Pilotphase der Gemeinschaftsschule teil, vier weitere werden ab dem Schuljahr 2009/2010 teilnehmen.

Mit der Gründung der Gemeinschaftsschule werden folgende Ziele verfolgt:

  •  Die neue Schulform soll durch längeres gemeinsames Lernen mehr Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit eröffnen und so dazu beitragen, die Abhängigkeit des Bildungserfolgs von der sozialen Herkunft zu überwinden.
  • Die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten aller Schülerinnen und Schüler sollen entwickelt und gefördert werden.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler soll durch selbstständiges Lernen und die Unterstützung individueller Lernwege eine maximale Leistungsentwicklung gewährleistet sein.
  • Schule soll sich als demokratischer Lern- und Lebensraum durch Einbeziehung, Anerkennung und Respektierung aller in und mit der Schule agierenden Gruppen, der Schülerinnen und Schüler, der Eltern, des pädagogischen und sonstigen Personals sowie der außerschulischen Partner entwickeln.

Natürlich sind das auch Ziele anderer Schulformen. Die Gemeinschaftsschule steuert diese Ziele allerdings im Rahmen ihrer speziellen Organisationsform an und überprüft, ob das in besonderer Weise erfolgreich ist. Dabei gehen die 15 Schulen und Schulverbünde unterschiedliche Wege; drei Grundschulen bauen eine eigene Sekundarstufe I auf, an vier Standorten wächst jeweils eine Grundschule mit einer Sekundarschule und an einem weiteren Standort baut eine Sekundarschule eine eigene Grundstufe auf. Die beteiligten Schulen werden - neben den allgemeinen Zielen der Gemeinschaftsschule - auch jeweils unterschiedliche besondere Angebotsprofile realisieren.

Was zeichnet die sich ent¬wickelnden Gemeinschaftsschulen aus?

  • Sie sind Schulen für alle Schülerinnen und Schüler und jede Begabung.
  • Die Förderung von Selbstständigkeit und Individualität der Schülerinnen und Schüler in der Gemeinschaft hat einen hohen Stellenwert.
  • Bei der Gestaltung von Lernformen zur optimalen Lern- und Leistungsentwicklung hat eine flexible innere Differenzierung Vorrang.
  • Durch eine verstärkte individuelle Förderung und differenzierende Lernangebote sollen Jahrgangswiederholungen vermieden werden. Ein Probehalbjahr gibt es nicht.
  • Sie führen in einem integrativen und kontinuierlichen Bildungsgang zu allen Abschlüssen: zu den Hauptschulabschlüssen, dem mittleren Schul¬abschluss, zum Abitur in 12 oder 13 Jahren sowie zum schulischen Teil der Fachhochschulreife.
  • Ein Wechsel in andere Schulformen ist grundsätzlich jederzeit möglich.
  • Gemeinschaftsschulen bieten eine zuverlässige Ganztagsbetreuung.

Erfolgreich werden die Gemeinschaftsschulen sein, wenn es gelingt, ein neues Verständnis von Lernen mit Blick auf die Gesamtentwicklung des einzelnen Kin¬des in der alltäglichen Schulpraxis zu verwirklichen. Entscheidend für den Er¬folg ist eine optimale Förderung jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers unabhängig von ihren unter¬schiedlichen persönlichen und sozialen Voraussetzungen.


Liste der Gemeinschaftsschulen in Berlin 2009/2010


Mitte
Moses-Mendelssohn-Oberschule
Stephanstraße 2, 10559 Berlin
Telefon 39835210, Fax 39835232
mit James-Krüss-Grundschule
Siemensstraße 20 , 10551 Berlin
Telefon 397479330, Fax 397479340    Die Klassen der Sekundarstufe I werden von festen Lehrerteams bis zur 10. Klasse begleitet.
Im Projektunterricht arbeiten die Schüler selbstständig an fächerübergreifenden Themen und präsentieren ihre Ergebnisse. In den 80 Minuten dauernden Unterrichtsblöcken unterrichten die Lehrer häufig im Team.


Evangelische Schule Berlin Zentrum
Wallstraße 32, 10179 Berlin
Telefon 24630378, Fax 24630379,
mit Evangelische Schule Berlin-Mitte
Rochstraße 7, 10178 Berlin
Telefon 70725482, Fax 70725483    Die Lehrkräfte arbeiten in Teams, begleiten die Schüler, die in jahrgangsübergreifenden Klassen lernen, die gesamte Sekundarstufe I und geben den Schülern und den Eltern regelmäßig Rückmeldungen zur Lern- und Leistungsentwicklung.

  • Lernen Wissen zu erwerben,
  • lernen zusammen zu leben,
  • lernen zu handeln

s  sind die Fundamente, auf denen unser Haus des Lernens aufgebaut wird. Selbstbestimmtes individualisiertes Lernen, projektdidaktische Lehr- und Lernformen, Ermutigung und Wertschätzung, Klassenrat, Schulversammlungen und zivilgesellschaftliches Engagement sind prägende Elemente der Lern- und Schulkultur.


Friedrichshain Kreuzberg
Lina-Morgenstern-Oberschule
Gneisenaustraße 7, 10961 Berlin
Telefon 81858711, Fax 81858715     
      
    

Im Aufbau


Charlottenburg-Wilmersdorf
Reformschule Charlottenburg            im Aufbau
Sybelstraße 20 - 21, 10629 Berlin
Telefon 902927220, Fax 902927250

Spandau
B.-Traven-Oberschule
Recklinghauser Weg 26 - 32,
13583 Berlin
Telefon 3758650, Fax 37586526e    Aus einem breiten Angebot an Interessenskursen können die Schüler nach ihren eigenen individuellen Neigungen wählen und ihre Stärken weiterentwickeln. Die Lehrer un¬terrichten in vielen Fächern im Team.

Neukölln
Fritz-Karsen-Schule
Onkel-Bräsig-Straße 76 - 79,
12359 Berlin
Telefon 6090010, Fax 60900115    Täglich sind feste Zeiten für die Wochenplanarbeit vorgesehen, in denen die Schüler inidviduell ihre Stärken weiterentwickeln und ggf. das Basiswissen aufarbeiten. Aus einem erweiterten Angebot von Wahlpflichtkursen kann je nach Interesse, Neigung und Leistungsvermögen individuell ausgewählt werden.

Rütli-Oberschule
Rütlistraße 45, 12045 Berlin
Telefon 60034760, Fax 6134001
und
Heinrich-Heine-Oberschule
Rütlistraße 41, 12045 Berlin
Telefon 600347620, Fax 61309896
mit
Franz-Schubert-Grundschule
Weserstraße 12, 12047 Berlin
Telefon 600347690, Fax 61309889    Aus einem erweiterten Angebot von Wahlpflichtkursen kann je nach Interesse, Neigung und Leistungsvermögen individuell ausgewählt werden. Es werden temporäre Lern¬gruppen eingerichtet, in denen die Schüler je nach ihrem Tempo und Leistungsstand individuell gefördert werden. Halbjährlich finden verbindliche Gespräche über das Leis¬tungsvermögen der Schüler statt. Die gefundenen Rückmel¬desysteme schließen die Selbsteinschätzung der Schüler ein.

Treptow-Köpenick
Sophie-Brahe-Schule
Am Plänterwald 17, 12435 Berlin
Telefon 53633950, Fax 536339519,
mit
Grundschule am Heidekampgraben
Hänselstr. 14, 12437 Berlin
Telefon 5328424, Fax 5328555    In der täglichen Lernzeit bestimmen die Schüler ihre Ar¬beitsinhalte nach Beratung selbstständig. Sie arbeiten mit Tages- bzw. auch Wochenplänen. Im Rahmen des individu¬ellen Lernens werden Übungs- und Interessenkurse angebo¬ten. Die Schüler arbeiten über einen längeren Zeitraum in festen Teams.

Grünauer Grundschule
Walchenseestr. 40, 12527 Berlin)
Telefon 6744540, Fax 6744540     Die Schüler werden in ihrem Jahrgang von einem Lehrer¬stammteam auf ihren individuellen Lernwegen begleitet („Lerncoaches“). Neben individueller Lernzeit (Reflexion durch Logbuch) erfolgt Wissensaneignung durch die Wahl der entsprechenden Kurse (z. B. Sprachen, Ökologie, Kunst) und dem Angebot zahlreicher Projektmöglichkeiten. Rück¬meldungen zu ihrem Lernfortschritt erhalten unsere Schüler und ihre Eltern in verbindlichen Gesprächen und entspre¬chender Bewertung.
Marzahn-Hellersdorf

Wolfgang-Amadeus-Mozart-
Grundschule
Cottbusser Str. 23, 12627 Berlin
Telefon 5612026, Fax 56294585    In den Schuljahren 7 bis 10 wird binnendifferenziert unter¬richtet. Für Naturwissenschaften stehen in den Jahrgangs¬stufen fünf Stunden zur Verfügung. Unsere Schule hat ein breites Spektrum an Wahlpflichtkursen: Musik (Erlernen von Instrumenten), Spanisch, Sport, Arbeitslehre und Computer.

Thüringen-Oberschule                im Aufbau
Liebensteiner Str. 24, 12687 Berlin
Telefon 9327177, Fax 9329092
mit
Bruno-Bettelheim-Grundschule
Schleusinger Str. 17, 12687 Berlin
Tel. 9321102, Fax 9321181

Nachhilfe Berlin
030 / 63 96 44 43
030 / 81 03 07 65

ABACUS-Einzelnachhilfe zu Hause für alle Bezirke in Berlin

Für nähere Informationen zur Nachhilfe in Berlin klicken Sie bitte auf Ihren Berliner Bezirk:

Als Institutsleiter kennen wir die vielen unterschiedlichen schulischen Probleme aus der Praxis. krankheitsbedingte Lernprobleme, Pubertät, fehlende Motivation und vieles andere mehr können die Ursache dafür sein, dass Nachhilfe vorübergehend notwendig wird. Um wirkungsvoll auf den einzelnen Schüler eingehen zu können, bieten wir deshalb häusliche Einzel-Nachhilfe überall in Berlin an. Wir sind der Überzeugung, dass gerade hierdurch die Nachhilfedauer entscheidend verkürzt und dem Schüler effektiver geholfen werden kann.